keyvisual



Home
Leseprobe
Bilder
Die Autorin
Kontakt

 


Simone Engleder, geboren 1969, ist verheiratet und hat einen neunjährigen Sohn. Sie studierte Kunstgeschichte an der Universität Karlsruhe und arbeitete nebenher für das Landesdenkmalamt Baden-Württemberg. Ihre Doktorarbeit, die im Jahr 2000 veröffentlicht wurde, schrieb sie über den badischen Kirchenbaumeister Adolf Williard (1832-1923). Kurz nach der Geburt ihres Sohnes übersiedelte sie dann mit ihrem Mann nach Vorarlberg. Für die Gemeinde Forbach verfasste sie 2006 einen Kirchenführer für die dortige, von Williard errichtete, Kirche St. Johannes.

Pferdenärrin von Kindesbeinen an – es gab kaum eine Zeichnung, auf der nicht eines dieser Tiere zu sehen war – begann sie als Zwölfjährige mit dem Reiten. Zunächst in der englischen Reitweise unterrichtet, fanden sie und ihr Mann bei mehreren Urlaubsaufenthalten in der Auvergne (Südfrankreich) Gefallen am Westernstil und an dem Schimmelwallach „Hidalgo“, den sie schließlich erwarben. Einige Jahre später kam dann das Pony „Donner“ dazu.

Diese beiden Vierbeiner und die Erlebnisse am Selbstversorgerstall inspirierten die Autorin, sich ins Romanfach zu wagen. So entstand im vergangenen Winter das Manuskript „Pferdegedanken und Stallgeschichten“. Das Buch ist seit 15. September 2010 erhältlich.

 

Neu: Interview auf Vorarlberg Online. 

 

 

Top
(C) 2010 Simone Engleder